Briefmarken Fischer

Versandhandel und
Auktionshaus 

  Mögeldorfer Hauptstraße 58
90482 Nürnberg
Deutschland
Tel.: (+49)911 2397832
Fax.: (+49)911 2397834
Versand und Zahlungsbedingungen:

Versteigerungsbedingungen

 

  1. Der Versteigerer handelt im eigenen Namen und für Rechnung seiner Auftraggeber, die unbenannt bleiben.
  2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zurückzuziehen.
  3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach besten Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtsinne übernommen. Bei Sammellose beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld; ein weitgehender Anspruch, auch auf Erstattung von Prüf- und Portoauslagen oder Zinsen, ist ausgeschlossen.
  4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen.
  5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen.
  6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr.
  7. Die Versteigerung erfolgt im eigenem Namen auf eigene Rechnung. Die angebotene Ware ist differenzbesteuert laut §25a UStG. Für Kunden innerhalb der EU beträgt das Aufgeld 23,8 % inclusive MwSt, die nicht ausgewiesen wird. Für Kunden außerhalb der EU beträgt das Aufgeld 20 %. Zusätzlich 2 Euro Losgebühr und Versandkosten.
  8. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 6 Tagen nach Rechnungsdatum fällig.
  9. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, der Schadensersatz kann dabei so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat.
  10. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Verkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung.
  11. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5fachen Ausrufpreis mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen und können nicht mit in eine eventuelle Kaufbegrenzung bzw. Gebotslimitierung einbezogen werden. Gebote auf „Gebot“-Lose werden nur in solchen Fällen davon unabhängig ausgeführt. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen mindestens den Schätzpreis bieten und schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefongeboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr zum Zustandekommen der Verbindung.
  12. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebung, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichtserstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Firma Thomas Fischer und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab.
  13. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Nürnberg. Es gilt das deutsche Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt.
Die Firma Thomas Fischer verwendet die vom Bundesverband der Deutschen Briefmarken- Versteigerer empfohlenen Versteigerungsbedingungen
Wir akzeptieren folgende Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung

Aktuelle Auktionen:
13. April 2017

Interessantes Angebot Postgeschichte mit unter anderem Auflösung einer Sammlung Niederbayern, Ortsstempel Elsaß-Lothringen, netter Sammlungsteil. Der Höhepunkt der Auktion ist ein seit 1936 nicht mehr angebotener ungebrauchter "roter Merkur".



Lose anzeigen
Zeitplan

Besichtigung ist nach telefonischer 
Voranmeldung ab sofort möglich!

Letzter Termin Gebotsabgabe 13.04.2016 : 19:00 Uhr MET.


Montag 30.11.-1
(1-780)
 
 
Auktionsergebnisse:
17. Januar 2017

Interessantes Angebot Postgeschichte mit Schwerpunkt Bayern, Abstimmungsgebiete Schleswig und Nachkriegsdeutschland.

7. Dezember 2016

Liquidationsauktion. Untergebote bis zu 40% unter Ausruf möglich. Kein Rücklosverkauf.

10.-11. Juni 2016

Einzellosteil mit einer Vielzahl interessanter postgeschichtlicher Belege, Bayern-Mühlräder.
Sammlungsteil mit länderweiser Auflösung einer hochinteressanten, seit Jahrzehnten ruhenden Europa-und Deutschlandsammlung. 2. Teil „Oleg“-Lager mit viel Übersee, Briefposten.

 

06. April 2016

Deutsche Besetzung I. Wk.

Auflösung einer bedeutenden Spezialsammlung Belgien mit einer Vielzahl im Handbuch nicht gelisteter bzw.

mit LP. bewerteter Zensurbelege. Eines der umfangreichsten Angebote der letzten Jahre.

 

 

17. Februar 2016

Interessantes Postgeschichtliches Angebot mit gutem Danzig Teil

 

14. Dezember 2015

Sammlungsauktion mit u.a. Auflösung des kpl. Ladenbestandes  "OLEG".  Besichtigung ist ab sofort nach telefonischer Voranmeldung möglich!

9. Juli 2015

Interessantes Angebot postgeschichtlicher Belege einschließlich bayerischen Ganzsachen mit seltenen Destinationen und Verwendungsformen, Österreich-Belege der Inflation und Trachtenserie, Frauenserie Bund/Berlin, Postkrieg mit zahlreichen Seltenheiten, interessanter Sammlungsteil mit guten Briefsammlungen dabei komplett belassene mehrfach mit „GOLD“ prämierte Ausstellungssammlung Frauenserie Bund/Berlin.

28. Januar 2015

Umfangreiches Angebot postgeschichtlicher Belege,
dabei großer Bayern-Teil, Bahnpost Belege Saar, Rohrpost und vieles mehr.

15. Oktober 2014

Umfangreiches Angebot postgeschichtlicher Belege,
dabei Auflösung einer Portostufensammlung Inflation,
Abstimmungsgebiet Schleswig mit einem der stärksten Angebote der letzten Jahre,
dabei zahlreiche Stempelseltenheiten.

27. August 2014

Auflösung einer Spezialsammlung Deutsches Reich Inflation mit vielen seltenen Portostufen und Frankaturen.

16. Juli 2014
Schwerpunkt der Aukion sind postgeschichtliche Belege Bayern mit u.a. Auflösung einer Sammlung Bischofsbriefe, Abstimmungsgebiet Schleswig mit besonderen Verwendungsformen, Transitpost, Stadtpost, Bauten Serie mit Zähnungsbesonderheiten.
13. März 2014
Schwerpunkte unserer 3. Online-Auktion sind
Altdeutsche Staaten, Dt. Stadtpost mit
zahlreichen Seltenheiten u. a. bei München,
umfangreicher Sammlungsteil einschl.
vielen Briefpartien ex J. Bayer.
27. November 2013
Interessantes Angebot postgeschichtlicher Belege
einschließlich starkem Teil Thurn und Taxis.
Netter Sammlungsteil.
12. Juli 2013
Umfangreiches Angebot postgeschichtlicher Belege mit Schwerpunkten bei Bayern
m.  u. a. Auflösung einer großen Sammlung Posthilfsstellenstempel Oberbayern,
über 400 Preußen Lose einschl. guten Frankaturen und Transitbriefen,
200 Lose Schleswig-Holstein, Nachkriegsdeutschland m. u. a. Bund XI und XII.
Ein netter Sammlungsteil mit guten Briefe-und Ansichtskartenpartien
runden das Angebot ab.
25. April 2013
Auflösung der Sammlung  „TEUTONIA“  mit zahlreichen guten Frankaturen, umfangreichem Teil Nummern.-und Ortsstempeln einschließlich vielen  „PUPPEN“ ,  Transit.-und Vorphilabelegen.

Live online Auktion auf Philasearch.com.  werden am 25.4.2013 ab 10:00 versteigert.
29.-30. Januar 2013
Philatelie und Postgeschichte.
 
Umfangreiches Angebot Postgeschichtlicher Belege mit
starkem Bayernteil.
Auflösung von Spezialsammlungen der Gebiete
Francostempel einschl. Literatur nicht bekannter Stücke,
Berliner Rohrpost sowie DDR-Spezial m.u.a. Briefmarkenbesonderheiten.
Netter Sammlungsteil.
7. Juli 2012
Umfangreiches Angebot postgeschichtlicher Belege
dabei Auflösung einer Sammlung bayerischer Aushilfsstempel in 500 Losen,
250 Lose POL-Lochungen,
Flug.-Zeppelin.-und Raketenpost.
Guter Sammlungsteil einschl. schöner Briefposten.
23. September 2011
Umfangreiches Bayern-Angebot mit ca. 700 Losen, Hannover-Auflösung einer schönen Stempelsammlung, Sachsen mit über 300 Losen Nummernstempeln, Hufeisenstempel, umfangreicher Teil Notmaßnahmen, Gemeinschaftsausgaben mit Auflösung einer tollen Spezialsammlung, interessanter Sammlungsteil mit guten Ländersammlungen Europa, guter Sammlung „Ballon Monte“, Ansichtskarten etc.
25. Februar 2011
Großes Angebot Postgeschichte mit starkem Bayernteil. Auflösung von umfangreichen Stempelsammlungen der Gebiete Hannover, Deutsch-Südwestafrika, sowie Notmaßnahmen. Danzig Auflösung der "Strohbusch"-Sammlung in über 500 Losen. Netter Sammlungsteil.
03. Juli 2010
Über 10000 Lose mit Schwerpunkten Ansichtskarten, Postgeschichte sowie Posten und Sammlungen.
16. Oktober 2009
circa 7000 Lose mit Schwerpunkten Ansichtskarten, Postgeschichte sowie Posten und Sammlungen.

Home |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutzbestimmungen |  AGB